Medizinischer Dienst der Krankenversicherung

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) ist der Beratungs- und Begutachtungsdienst in medizinischen und pflegerischen Fragen der gesetzlichen Pflege- und Krankenkassen in einem Bundesland. In Deutschland gibt es zurzeit 15 MDKs. Bei den Gutachtern des MDK handelt es sich um Ärzte und Pflegefachpersonal, die in ihrer medizinisch-fachlichen Bewertung per Gesetz unabhängig sind.

Geht der Antrag auf Eingruppierung in eine Pflegestufe bei der Pflegekasse ein, wird der MDK oder ein unabhängiger Gutachter mit einer häuslichen Begutachtung beauftragt. Der Gutachter ermittelt vor Ort den individuellen Hilfebedarf der Person und prüft, ob die Voraussetzungen für eine Pflegestufe erfüllt werden. Anschließend wird die Empfehlung hinsichtlich der Einstufung in eine Pflegestufe in Form eines Gutachtens an die zuständige Pflegekasse gesandt. Diese entscheidet dann auf Grundlage der Empfehlung des MDK über die Leistungsbewilligung.

« Zurück zum Glossar